PD Dr. Torsten Schmidt 
ist MIC III zertifiziert

Ihre Gesundheit liegt also in sehr erfahrenen und kompetenten Händen

Das MIC III Zertifikat wird von der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische und Geburtshilfliche Endoskopie e.V. (AGE) ausgestellt. Dieser gemeinnützige Verein hat es sich auf die Fahnen geschrieben, die Anwendung und Entwicklung der Methoden der endoskopischen und minimal invasiven Chirurgie in der Gynäkologie und Geburtshilfe zu fördern. So hat er es sich u. a. zur Aufgabe gemacht, seine Mitglieder fachlich zu schulen, klinische und wissenschaftliche Projekte zu koordinieren, Forschungs- und Entwicklungsergebnisse zu veröffentlichen und mittels Zertifizierung dazu beizutragen, die Qualität endoskopischer Eingriffe in der Gynäkologie und Geburtshilfe zu sichern.

Ein nach MIC III zertifizierter Operateur erfüllt höchste Anforderungen

Die AGE überprüft die Qualifikation und Erfahrung von Ärzten in drei Kategorien, wobei das Zertifikat MIC III höchste Anforderungen an die Operateure stellt, sowohl das Spektrum der Operationen betreffend, als auch die Anzahl der Eingriffe. 

Zertifiziert werden Gynäkologen, die bereits über mehrere Jahre als Operateure aktiv sind und die Entwicklung der minimal-invasiven Chirurgie im Fach der Gynäkologie mitbestimmen. Neben dem breiten Spektrum an Operationen werden aber auch regelmäßige Fortbildungen und wissenschaftliche Leistungen gefordert. Bundesweit sind 53 Ärzte nach MIC III zertifiziert.

Anforderungen im Detail

  • Mitgliedschaft in der AGE
  • Nachweis MIC I und II
  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • 800 laparoskopischen Eingriffe im Laufe von 5 Jahren aus dem folgenden Repertoire, wobei mindestens 4 verschiedene Operationstypen beinhaltet sein müssen: Endoskopische Form der Hysterektomie (Ausschluß diagnostische LSK + vaginale HE), Myomenukleation (Ausschluß gestielte Myome), Lymphadenektomie, Resektion rektovaginaler Endometriose, Suspensionsoperation, organerhaltende Exstirpation von Ovarialtumoren (Ausschluss Behandlung funktioneller Ovarialzysten), organerhaltende Operation Tubargravidität
  • 100 hysteroskopischen Eingriffen im Laufe von 5 Jahren, wobei mindestens 3 verschiedenen Operationstypen beinhaltet sein müssen: Myomresektion, Polypresektion, Septumdissektion, hysteroskopische Endometriumablation, intrauterine Adhäsiolyse bei Adhäsionen III°-IV° nach ESGE.
  • Hospitation an mindestens 10 Arbeitstagen an einem oder mehreren Ausbildungszentren der AGE oder Leiter eines ernannten AGE-Ausbildungszentrums
  • Teilnahmebestätigungen für mindestens fünf der folgenden Veranstaltungen: Offizielle AGE-Jahrestagung, Tagung des „Forum operative Gynäkologie“ oder AGE zertifizierten Fortbildungveranstaltung.
Kontakt

Praxisklinik für Gynäkologische Endoskopie

Zeppelinstr. 1

(Neumarkt Galerie)

50667 Köln

Telefon: +49 221/27 76-250
Telefax: +49 221/27 76-259

Mobil: +49 171/428 11 84
EndoskopiezentrumnoSpam@endoskopie-koeln.de

Ihre Ärzte –
Machen Sie sich ein Bild

Priv.-Doz. Dr. med. Torsten Schmidt sowie Dr. med. Diana Delle sind in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe hervorragend ausgebildet. Ein qualifiziertes Team von Assistentinnen sorgt dafür, dass Sie optimal von ihrem Wissen und ihrer Erfahrung profitieren.

Gut erreichbar

Sie finden uns in der PAN Klinik in der Neumarkt Galerie. Der Kölner Neumarkt ist als Verkehrsknotenpunkt optimal an das Netz öffentlicher Verkehrsmittel angebunden. Von dort führt ein direkter Zugang in die Neumarkt Galerie.

Parken

In unmittelbarer Nähe sind ausreichende PKW-Stellplätze in Parkhäusern verfügbar. 


Taxi

Vor der Neumarkt Galerie befindet sich ein Taxistand.